Mecklenburg-Vorpommern: Kooperationen mit Russland in der Gesundheitswirtschaft ausbauenHome »News

A- A A+

Mittwoch, der 25.September 2013

Schwerin: Im Bereich der Gesundheitswirtschaft kommen deutsche und russische Vertreter von Firmen, Ärztehäusern, Kliniken, der BioCon Valley GmbH und medizinischen Forschungseinrichtungen zusammen. Geplant sind Workshops, Krankenhausbesuche sowie das Kennenlernen russischer Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Bereits im Vorjahr konnten im Rahmen einer Präsentation des Gesundheitslandes Mecklenburg-Vorpommern in St. Petersburg wichtige Kontakte geknüpft werden, die nunmehr intensiviert und weiter ausgebaut werden. "Es geht darum Kontakte zu knüpfen, Synergien auszuloten und Aufträge anzubahnen. Wir brauchen vor allem mehr gesundheitstouristische und gesundheitsmedizinische Angebote, um im Wettbewerb mit anderen zu bestehen. Wer mit entsprechenden Leistungen überzeugt, wird beispielsweise auch Urlaubsgäste in MV länger binden können. Insbesondere der Gesundheitstourismus erzeugt seit Jahren eine Wachstumsdynamik in unserem Land, die für andere Branchen beispielhaft ist", betonte Glawe.

Einladung Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 2014

Darüber hinaus hat Wirtschaftsminister Glawe heute Gespräche bei der Regierung des Leningrader Gebietes geführt. Ein Thema war die Zusammenarbeit im Bereich Gesundheitswirtschaft. "Hier wollen wir den Austausch intensivieren. Interesse besteht vor allem auch im Bereich der Ausbildung von Ärzten und Pflegern", so Glawe abschließend. Der Minister hat den Vize-Gouverneur Kusnetzov und den Gesundheitsminister Lobdzanidse mit Vertretern der russischen Wirtschaft zur 10. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 2014 in Rostock-Warnemünde eingeladen. Die Konferenz findet vom 21. bis 22. Mai 2014 statt.

Die viertägige Reise wurde von der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH, der regionalen Wirtschaftsfördergesellschaft Rostock Business sowie der BioCon Valley GmbH organisiert.

(Pressemeldung vom 25.09.2013, Quelle: WM MV Nr. 276,278/ 2013 | Foto: MV, Wirtschaftsministerium MV)